Kontakt

Verein Lichen Sclerosus
CH-4310 Rheinfelden
vorstand@lichensclerosus.ch

Letztes Update 18.10.2018

MMS/SMS können nicht empfangen werden!

Lichen Sclerosus bei Männern und Jungs
 

Herzlich willkommen auf der Homepage des Vereins Lichen Sclerosus!


Es ist uns ein grosses Anliegen, auch für betroffene Männer und Eltern betroffener Jungs eine Boje im Meer zu sein.

Eine Anlaufstelle bieten von Betroffenen für Betroffene, Mut machen ohne das Problem schön zu Reden.

Die Webseite soll eine Ergänzung sein zu unserer Hauptseite www.lichensclerosus.ch . Wir möchten damit auch betroffene Männer und Eltern von betroffenen Jungs besser erreichen.

Wir wollen der Krankheit (mit dem komplizierten Namen) ein Gesicht geben, sie in der Öffentlichkeit und in der Ärzteschaft bekannter machen, sie enttabuisieren. Wir setzen uns dafür ein, dass Betroffene künftig früher diagnostiziert und adäquat behandelt werden. 


Was genau ist Lichen Sclerosus?

Der LS ist eine chronisch verlaufende entzündliche Hauterkrankung des äusseren Genitalbereichs. LS ist nicht ansteckend, hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun und ist KEINE Geschlechtskrankheit. In etwa 15% der Fälle tritt der LS auch ausserhalb des Genitalbereichs auf, z.B. auf der normalen Haut. 
Die Erkrankung verläuft typischerweise über viele Jahre (bei der Mehrheit der Betroffenen) in Schüben, wobei auch längere Phasen ohne Symptome auftreten können. Körpereigene immunkompetente Zellen zerstören das elastische Bindegewebe der Unterhaut des äusseren Genitals und begleitend tritt eine Gefässentzündung auf. Dadurch wird die Haut gereizt und sehr empfindlich, es treten offene Stellen auf, aber auch Verschorfungen. Bei Männern steht neben der Symptomatik eine fortschreitende Vorhautverengung im Vordergrund.

Der LS kann mit anderen Begleiterkrankungen auftreten, insbesondere mit Erkrankungen der Schilddrüse und Diabetes mellitus aber auch anderen Autoimmunerkrankungen. LS-bedingte Veränderungen der Mundschleimhaut wurden beschrieben, sind aber sicher keine typischen Regionen, wo der LS sich manifestiert.